Der Traum vom Fliegen
Dieser Traum ist so alt, wie die Menschheit selbst. In den unterschiedlichsten Formen wurde er seit Ikarus über Leonardo da Vincis Entwürfe und Otto von Lilienthals Erstflug mit einem Hängegleiter im Jahre 1890 für die zivile und militärische Luftfahrt verwirklicht. Der Verein “Flieger Museum Altenrhein” (FMA) hat sich zum Ziel gesetzt, Zeugen aviatischer Geschichte lebendig (das heisst flugtauglich) zu erhalten. In einer einmaligen Ausstellung wird die Entwicklung des Flugplatzes Altenrhein, der ehemaligen Firma Dornier und der Schweizer Luftwaffe einer interessierten Öffentlichkeit präsentiert.
 
Viele freiwillige Helfer und Sponsoren haben dazu beigetragen, erste Grundlagen zu schaffen, um kommenden Generationen ein Basiswissen unserer eigenen schweizerischen Geschichte der Luftfahrt zu vermitteln. Das Flieger Museum Altenrhein wird dadurch zu einem Erlebnis von ganz besonderer Art.
 
Die Faszination des Fliegens und seiner Ursprünge wird immer grosse Teile unserer Bevölkerung fesseln, denn im FMA werden Träume in die Vergangenheit eine Spur handfester, nachvollziehbarer.
 
 
 
Legenden erheben sich wieder in die Lüfte
Das Flugboot Do-X und das Kampfflugzeug P-16 sind nur noch visuell aber mit vielen interessanten Details dokumentiert. Doch die während des Zweiten Weltkrieges bei Dornier in Lizenz gebauten Bücker-Doppeldecker aus Holz, Metall und Stoff sind Realität und heute noch Kunstfluglegenden. Für viele Piloten zählen sie zu den “harmonischsten” Flugzeugen, die je gebaut wurden.
 
Vor 1947-1994 war die Schweizer Flugwaffe mit einer starken Flotte von Jagdbombern (JABO) ausgestattet. Nach dem 2. Weltkrieg bis zum Zusammenbruch der Sowjetunion als Militärmacht, hatten unsere Piloten in erster Priorität die Bodentruppen in ihrer Verteidigung zu unterstützen. Für diese Aufgabe wurden Mustang, Vampire, Venom und Hunter in grossen Stückzahlen beschafft. All diese Flugzeuge sind im Auftrag des eidgenössischen Militärdepartementes auch in der FFA Altenrhein zum Teil in Lizenz gebaut, gewartet oder total revidiert worden.
 
Als besondere Attraktion wird dem Besucher des Flieger Museums Altenrhein die gesamte Flotte der in der Schweiz je eingesetzten Jagdbomber flugtauglich vorgestellt.
 
 
 
Das einzige fliegende Museum der Schweiz
Das Flieger Museum Altenrhein lässt seine Vögel auch ausfliegen! So kann es vorkommen, dass ausgerechnet an Ihrem Besuchstag nicht alle Flugzeuge im Museum ausgestellt sind, weil sie bewegt werden müssen um Standschäden zu verhindern oder um sich den Fans an einer Flugshow zu zeigen. Haben Sie Verständnis, wenn sich vielleicht Ihr “Lieblingsobjekt” auf einem Trainingsflug befindet oder gerade ein zahlender Museumsbesucher in die dritte Dimension der Oldtimerfliegerei eingeführt wird. Ein Wunsch, der bei uns durchaus nicht nur Traum bleiben muss. Widmen Sie sich vermehrt der interessanten Ausstellung von Motoren, Propellern und der geschichtlichen Dokumentation. Kommen Sie wieder! Warum melden Sie sich nicht selbst für einen Flug an?
Das Team des Fliegermuseums freut sich auf Ihren Besuch und hofft, Ihre Erwartungen erfüllen zu können.
 
 
 
Öffnungszeiten und Eintrittspreise
Aktuelle Informationen bezüglich Öffnungszeiten und Eintrittspreisen finden Sie auf der Website des Museums.